DIESE DINGE SOLLTEST DU NICHT MAL DEINEN BESTEN FREUNDEN LEIHEN!!!

DIESE DINGE SOLLTEST DU NICHT MAL DEINEN BESTEN FREUNDEN LEIHEN!!!


Hallo und willkommen zurück auf Schrittanleitungen. Wir hoffen, dass ihr alle gesund und fit seid. Wer kennt die Situation nicht. Ein Freund hat etwas vergessen zu kaufen oder ist zu faul, um in die Stadt zu gehen. Er oder Sie fragt dich, ob es möglich wäre, wenn er sich mal dein Deodorant oder deinen Lippenstift ausleihen kann. Aber Vorsicht! Es gibt ein paar Dinge, die du unter keinen Umständen verleihen solltest. Wir erklären dir warum.

 

Lippgloss und Lippenstift

Deine Freundin hat ihren Lippenstift zuhause vergessen und möchte deinen haben? Eigentlich könnte man ihr den Lippenstift leihen. Doch das solltest du nicht tuen. Krankheiten, wie bspw. Herpes können kinderleicht übertragen werden, auch wenn die betroffene Person keine sichtbaren Hautausschläge aufweist. Nichtsdestotrotz können Viren in der Mundschleimhaut vorhanden sein.

 

Kopfhörer

Jede Person hat eine einzigartige bakterielle Flora in seinem Ohrenschmalz. Wenn wir uns entscheiden, Kopfhörer mit einem Freund zu teilen, riskieren wir, diese Balance zu stören. Dies wiederum kann eine Ohrenentzündung hervorrufen. Du kannst Ohrenschmalz von der Oberfläche des Ohrhörers entfernen, indem du einen Stock oder einen Tupfer in Wasserstoffperoxid eintauchst. Vermeiden es, zu viel Flüssigkeit zu verwenden, um die Lautsprecher nicht zu beschädigen. Die Pads können desinfiziert werden, indem man sie in eine alkoholische Lösung stellt. Bei häufigem Gebrauch solltest du den Kopfhörer mindestens einmal wöchentlich reinigen.

 

Lockenwickler und Co.

Die meisten Leute wissen, dass die Verleihung Ihres Kamms an andere Personen eine schlechte Idee ist. Nun, das gleiche gilt für alle Haar-Accessoires, die in Kontakt mit der Kopfhaut kommen! Pilze und Läuse werden leicht mit Hilfe von geliehenen Stirnbändern, Kämmen, Scrunchies oder Lockenwicklern verbreitet. Sei deshalb wachsam.

 

Deodorants

Auch bei Deodorants , die antibakterielle Eigenschaften aufweisen, können die Oberflächen, die mit der Haut in Berührung kommen, Bakterien enthalten. Immerhin sind es die Bakterien, die den Schweißgeruch verursachen, den wir zu neutralisieren versuchen.
Es ist am besten, Deodorant zu benutzen, gleich nachdem du eine Dusche genommen hast, während deine Haut immer noch sauber ist. Wenn du deine Achselhöhlen während des Tages erfrischen musst, wische sie zuerst mit einem Tuch ab.

 

Handtücher

Die Hauptfunktion eines Tuches besteht darin, die maximale Flüssigkeitsmenge von der Oberfläche des Körpers zu absorbieren. Deshalb, auch wenn du vollkommen gesund sein solltest, erhöht die Feuchtigkeit im Badezimmer allmählich den feuchten Stoff deines Tuches und wird zu einem perfekten Nährboden, für Schimmel, Bakterien und Pilze.
Hygiene-Experten empfehlen, alle 3-4 Tage Handtücher zu wechseln. Es ist am besten, wenn du deine Handtücher auf dem Balkon oder in einem feuchten-freien Platz trocknest, als im Badezimmer. Achte darauf, deine Handtücher nach jedem Gebrauch zu trocknen und vergessen nicht, sie nach dem Waschen zu bügeln.

 

Maniküre und Kosmetik

Deine Pinzette, Nagelknipser, Epilierer, Rasierer und anderes Zubehör sollten nur von dir benutzt werden. Von keinem Anderen. Bei häufiger Verwendung besitzen diese Gegenstände wahrscheinlich unsichtbare mikroskopische Tröpfchen Blut auf der Oberfläche. Teile sie nicht mit irgendjemandem, wenn du vermeiden möchtest, Herpes und Pilzinfektionen zu bekommen.

 

Hausschuhe

Bei der Begrüßung der Gäste ist es nur natürlich, ihnen Hausschuhe anzubieten. Aber du solltest besser ein spezielles Paar oder zwei für den Einsatz bei solchen Gelegenheiten kaufen.
Wenn du Schuhe trägst, beginnen deine Füße unweigerlich zu schwitzen und schaffen die perfekten Zuchtbedingungen für Pilze. Versuche, die unhygienische Angewohnheit zu vermeiden, Hausschuhe mit nasse Füße zu anzuziehen, um das Ansiedeln von Pilz und Bakterien zu verhindern.
Auch wenn wir über dein Lieblingspaar reden, trage sie nicht zu lange: Es ist am besten, deine Pantoffeln alle 6 Monate zu wechseln. Denken daran, deine Indoor-Schuhe gelegentlich zu waschen, wenn es das Material erlaubt. Alternativ kannst du deine Hausschuhe mit Desinfektionsmittel oder Essig bearbeiten.

 

So liebe Freunde, dass war es schon wieder von uns. Wir hoffen, dass euch dieser Beitrag gefallen hat und ihr auch beim nächsten Mal wieder vorbeischaut. Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat, dann abonniert doch bitte unseren Youtube-Kanal und lasst uns einen Daumen da. Bis dahin Alles Gute und bleibt gesund.

 

 

 

 

 


Zeig deinen Freunden, dass dir die FB Seite gefällt!

Mein Geheimnis, wie ich AKNE für immer los wurde!
Schau dir das Video dazu an: