Welcher Schuh passt zu welchem Fuß? -> Wir zeigen es dir

Welcher Schuh passt zu welchem Fuß? -> Wir zeigen es dir


Welcher Schuh passt zu welchem Fuß? -> Wir zeigen es dir

Hallo Freunde Herzlich Willkommen bei einem neuen Beitrag von Schrittanleitungen. Heute geht es um das Thema Füße. Oft geben Sie einen Aufschluss darüber, wo unsere Vorfahren herkommen. In Mitteleuropa unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Fußformen: ägyptisch, römisch und griechisch! Seltener kommt hingegen eine keltische oder germanische Abstammung vor.

Natürlich verrät uns die Fußform auch, welcher Schuh am besten zu uns passt. Wir sagen dir zu welchem Sommerschuh Du mit welchem Fuß greifen solltest.

1.) Ägyptische Fußform

Diese Fußform ist in Europa die üblichste! Das Typische an diesem Fuß ist eine besonders ausgeprägte große Zeh. Über 50 Prozent der Europäer besitzen diese Fußform und deshalb sind auch die meisten Schuhe ideal an diese Fußform angepasst. Die anderen Zehen fallen schräg ab und sind jeweils kürzer als der vorherige. Nicht zu empfehlen sind kantige Sandalen, das sie an dem Fuß zu groß wirken würden.

2.) Römische Fußform

Der römische Fuß ist dadurch gekennzeichnet, dass die zweite und die mittlere Zehe jeweils gleich lange sind. Leider wirkt diese Konstellation schnell quadratisch und fordert besonders viel Platz beim Schuhkauf. Nur bei jedem 10. findet man in Europa diese Fußform, deshalb kann auch der Schuhkauf zur Herausforderung werden.  Kleiner Tipp für euch: Quadratische Sohlen sind der Sommertrend schlechthin und geben dir den Freiraum, den Du mit deinem Fuß brauchst.

3.) Griechische Fußform

Diese Fußform findet man bei jedem 3. Europäer. Das typische Merkmal dieses Fußes ist, dass er eine lange zweite Zehe hat. Laut griechischer Mythen hatten die Göttinnen genau diesen Fußtyp. Deshalb haben auch Statuen genau solche Füße. Am besten passen dir Sandalen mit einer stark abgerundeten Sohle. Damit kannst Du verhindert, dass die lange Zehe über den Schuh hinausragt.

4.) Germanische Fußform

Nur noch selten findet man diese Fußform in Europa. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie gleichlange Zehen hat! Nur die große Zehe tanzt aus der Reihe. Bei dieser Art macht es Sinn, nach leicht abgerundeten Sandalen Ausschau zu halten. Vor allem: Finger weg von Zehentrennern!

5.) Keltische Fußform

Dieser Fuß ist vor allem im Norden Europas zu finden und man sieht ihn hier noch noch vereinzelt. Bei dieser Fußform ist der zweite Zeh am längsten, während der große und der mittlere Zeh sowie die beiden kleinen die gleiche Länge haben. Wenn Du diese Fußform hast, dann solltest Du auf einen breiten Bund und eine runde Sohle achten.

Wir hoffen dir hat der Beitrag gefallen und freuen uns schon dich bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen!


Zeig deinen Freunden, dass dir die FB Seite gefällt!

Mein Geheimnis, wie ich AKNE für immer los wurde!
Schau dir das Video dazu an: